bonnieclyde
  Startseite
  Archiv
  Five
  Depris
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   carohexe
   Blog-kade
   we-blog-our-sex

https://myblog.de/bonnieclyde

Gratis bloggen bei
myblog.de





Notlügen

heute bin ich schon das zweite Mal fr?her aus dem B?ro gehumpelt, um meinen Arzt zu sehen. Das zweite Mal ohne Erfolg. Als ich anrief um mich anzuk?ndigen hat seine Sprechstundenhilfe nur m?de gelacht und mir geraten, viel Zeit mitzubringen.
Am Samstag hab' ich mir einen fiesen Hexenschu? geholt. Und das mit knapp ?ber Mitte zwanzig. Seitdem bin ich flei?ig am R?cken eincremen und W?rmflaschen aufw?rmen.
Ich bin sowieso der Meinung, mein Arzt wird mir sagen ich habe zu wenig Bewegung (zw?lf Stunden Office Job), bin ?bergewichtig (jaaaa, aber mein Mann kocht eben so lecker....) und wird mir irgendeine W?rmesalbe verschreiben. Daf?r bin ich dann 10 Euro f?r die Praxisgeb?hr los, hab' zwei Stunden im Wartezimmer gesessen und bin auch nicht schlauer als zuvor. Wobei wir beim Thema w?ren.
Mein G?ttergatte hat mir angedroht mich aus dem gemeinsamen Schlafzimmer zu werfen wenn ich weiter jammere ohne zum Arzt zu gehen. Ich werde also heute Abend meine (in knappen 4 Minuten erstandene) W?rmesalbe auspacken und eine Zusammenfassung meines (imagin?ren) Arztbesuches abliefern. Notl?ge, eindeutig. Wobei f?r mich im Prinzip alle L?gen Notl?gen sind. Grunds?tzlich l?ge ich eigentlich nicht. Wer gibt das schon freiwillig zu? Als ich heute aber meine Arztgeschichte zusammengereimt habe, ist mir erst aufgefallen, wie viele dieser Notl?gen sich schon bei mir eingeschlichen haben. Ich l?ge nicht, wenn mich meine Freundin fragt ob mir ihre neuen Schuhe gefallen. Ich l?ge aber, wenn ich ihr sage, dass es mir nichts ausmacht, wenn ihre Schlaftablette auch mit zum Cocktailtrinken kommt.
Ich l?ge nicht, wenn ich meinem Mann sage, dass er das Beste ist was mir passieren konnte und ja, man sieht inzwischen seinen Sixpack. Deutlich. Ich l?ge aber, wenn ich ihm erz?hle dass ich mit meiner Freundin unterwegs bin die sich im Lauf der Nacht in meinen s??en JuLie verwandelt, der zwar keinen Sixpack mitbringt aber jugendliche Begeisterung f?r jegliche Art von Matratzensport. Und dabei f?hren wir (also jetzt mein Mann und ich) eine offene Beziehung, hei?t ich m?sste eigentlich gar nicht l?gen. Nur im Job l?ge ich nie. Ich feier nicht krank und geb's gleich zu, wenn ich den letzten Kaffee genommen habe ohne die Kanne neu aufzubr?hen. Ich hasse Kollegen, die nie etwas falsch machen. Irren ist menschlich, steh grade f?r deinen Bockmist, versprich es nie wieder zu tun (und tu's dann auch nicht wieder) und gut is.
Jedenfalls sieht mein Alltag nicht ganz so aus wie fr?her. Ich treibe weniger Sport, bin unordentlicher geworden und hab' stolze 15 Kilo mehr auf den Rippen. Daf?r rauche ich mehr und meditiere nicht mehr. Statt Curryreis mit Gem?se gibt es Currywurst mit Pommes.
Ich verspreche mich zu bessern: Mehr Fl?ssigkeitszufuhr, mehr Obst, weniger Stress, fr?heren Feierabend und nur noch einen JuLi nebenher (zwecks der Bewegung(en)).
8.12.05 18:56


Und kleine Sünden...

Tja, jetzt hab' ich den Salat.
Gestern nicht mehr zum Arzt und heute geht im wahrsten Sinne des Wortes gar nix mehr.
Bin heute morgen fast nicht aus dme Bett gekommen. Irgendwas hat sich in meiner Maschinerie schwer verhakt. Also doch noch zum Arzt, der gleich seine Spritze ausgepackt hat (ICH HASSE DAS!!!) und mich gleich f?r heute ruhig gestellt hat. Im ?brigen muss ich noch zwei mal zum Picksen hin

Tja, mein Wochenende wird dieses Mal ja wieder so richtig aufregend....
9.12.05 13:23


Weihnachtsstress

Dieses Jahr habe ich wirklich alles anders gemacht. Dieses Jahr habe ich rechtzeitig Weihnachtsgeschenke gekauft. Dieses Jahr waren Anfang Dezember sogar alle verpackt. Dieses Jahr war ich so widerlich gut organisiert, dass ich sogar Pl?tzchen gebacken und alle Verwandte mit Geschenkideen f?r meinen Mann versorgt habe. Okay, ich gab's zu, die Pl?tzchen sind total verkohlt, aber es kann ja nicht alles klappen.
So ganz bleibe ich allerdings auch nicht verschont. Ende des Jahres will anscheinend jeder noch schnell Ordnung in seine Unterlagen bringen. Das Telefon klingelt am laufenden Band, die eingestellten R?ckrufe verstopfen das Postfach, die Termine sind im Stundentakt eingestellt und die notwendige Nachbearbeitung stapelt sich jeden Tag h?her auf meinem Schreibtisch. Theoretisch br?uchte mein Arbeitstag die doppelte Stundenzahl. Wie mein Chef sich da einbilden kann, dass seine Mitarbeiter die Zeit zum Jahresende nutzen k?nnen um "sich zur?ckzulehnen und Kraft f?r das kommende Jahr zu sammeln, dass auch in 2006 wieder anspruchsvoll und herausfordernd" sein wird, ist mir ein R?tsel. Aber noch bin ich guten Mutes, dass die Mails bald abgearbeitet, die Weihnachtskarten geschrieben und alle wichtigen Informationen erhalten geblieben sind. Vielleicht sehe ich sogar meinen Mann noch ein- oder zwei Mal bis Weihnachten. Seit wir beide im Stre? sind, beschr?nken sich unsere Konversationen auf "guten Morgen", "wie war Dein Tag?", "frag' nicht" und "gute Nacht", und wir ern?hren uns von Kaffee und Tiefk?hlpizza.
Meine Familie wird dieses Jahr das erste Mal bei mir aufschlagen, um Weihnachten zu feiern. Jedes Jahr treffen wir uns alle (vier Geschwister und meine Mom, jeweils mit mehr oder weniger Anhang) , sammeln uns um den Weihnachtsbaum und geniessen unser Familienleben. Ich freue mich auch schon jedes Jahr darauf.
Dieses Jahr also bei uns. Es gibt Gans (esse ich nicht) mit hoffentlich vielen leckeren Beilagen.
was mir noch ein bisschen Kopfzerbrechen macht: unser 2-Personen-Haushalt ist nicht auf die ganze Familienmeute ausgelegt. Mal sehen, was ist noch zu tun?
Bestand an Geschirr, Platz und Bestuhlung pr?fen
Einkaufsliste schreiben und portionieren (ohne Auto muss ich schon mehrmals gehen, wenn ich mich nicht totschleppen will)
Kochplan mit meinem S??en abstimmen
Weihnachtsbaum und St?nder besorgen.
Ich hatte noch nie einen Weihnachtsbaum.
Pers?nlich kann ich auch darauf verzichten. Aber f?r die Kleine w?re es schon angebracht. Hmm. Mal sehen.
Weihnachtsdeko. Weihnachtsdeko ist mir ein Gr?uel aber auch da geht's nicht wirklich ohne. Wie soll denn sonst Stimmung aufkommen.
Die Getr?nke fehlen noch.
Oje, da bin ich mal gespannt. Ich seh die ganze Sippe schon bei Leitungswasser und alten Crackern auf den Boden sitzen.
Das erste Weihnachten bei mir, da soll es schon ein bisschen gem?tlich zugehen, sonst war das auch das letzte Weihnachten bei mir. Am besten ich mache jetzt Schlu? und starte das Projekt "Santa".
15.12.05 18:59


au....

Gl?hwein ist Teufelswerk.
Mein armer Kopf!!!! Das kann doch echt nicht wahr sein. Mir ist klar, dass ich eh nicht so viel vertrage, aber eine Tasse (in Zahlen 1!) kann doch nicht solche Kopfschmerzen verursachen. Geschweige denn schon gestern die f?r mich ebenso typische wie peinliche Redeflut, wenn ich angeschickert bin. Dabei wei? ich es doch ganz genau, dass ich das Zeug nicht vertrage. Komisch, hat ja nicht so viel Alkohol und andere warme Sachen gehen doch auch nicht so ins Blut. M?ssen die Gew?rze sein...
Naja, richtig erfolgreich war mein Date mit JuLie nicht wirklich.
Wir waren uns zwar einig, dass es genau der richtige Zeitpunkt f?r eine hei?e Nacht ist, konnten uns aber nicht wirklich auf das "wo" einigen.
Ich bin doch nicht verr?ckt und vergn?ge mich bei Minustemperaturen irgendwo in der freien Wildbahn. Nene, daf?r bin ich einfach zu alt. Wahrscheinlich w?rde ich mich die n?chsten zwei Wochen nicht zwischen Bett (zwecks des l?dierten R?ckens) und Klo (wegen der fiesen Blasenentz?ndung, die mir garantiert zuziehen w?rde) zu entscheiden. Was muss er auch unbedingt seine Frau einfliegen lassen?! Oder zumindest k?nnte er mir ein bisschen Vorlaufzeit lassen, um die ganze Sache zu planen. Ein Zeitlimit zu haben ist n?mlich auch nicht grade f?rderlich.
In Sachen Sex bin ich glaub ich sowieso kein typisches Weibchen. Ich pfeif auf Vorspiel und kann Liebe und Sex prima trennen. Mit monogamen Beziehungen h?tte ich auch so meine Probleme und fr?her war es auch v?llig egal wo und bei welchen Au?entemperaturen. Muss das Alter sein. JuLie ist da noch voll jugendlichem Leichtsinn. Mir w?rde es inzwischen oberpeinlich sein, mit runtergelassenen Hosen irgendwo in einer dunklen Ecke zu stehen und vielleicht noch erwischt zu werden. Nein, danke. Es war mir ja schon fast peinlich, dass sein Alibi f?r den Abend uns vor 'nem Hotel abgesetzt hat.
Wobei M?nner leider viel zu leicht zu manipulieren sind. An die Krone der Sch?pfung: Bitte macht uns M?deln die Jagd nach "booty" doch ein bisschen schwerer, ja? Wo ist denn da der Reiz wenn Ihr im wahrsten Sinne des Wortes sabbernd an unseren Hintern h?ngt?!Nat?rlich d?rft Ihr uns Komplimente machen, ihr d?rft s?mtliche K?rperteile in den leuchtensten Farben loben, aber bitte, wenn es darum geht, in die Kiste zu gehen, brauchen wir Frauen M?nner, die uns zeigen, was sie drauf haben, keine, die auf den Knien darum winseln, endlich unsere Klamotten ausziehen zu d?rfen. Oder wartet mal....vergesst das wieder, das ist manchmal auch nicht ?bel
18.12.05 11:48





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung