bonnieclyde
  Startseite
  Archiv
  Five
  Depris
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   carohexe
   Blog-kade
   we-blog-our-sex

https://myblog.de/bonnieclyde

Gratis bloggen bei
myblog.de





Und kleine Sünden...

Tja, jetzt hab' ich den Salat.
Gestern nicht mehr zum Arzt und heute geht im wahrsten Sinne des Wortes gar nix mehr.
Bin heute morgen fast nicht aus dme Bett gekommen. Irgendwas hat sich in meiner Maschinerie schwer verhakt. Also doch noch zum Arzt, der gleich seine Spritze ausgepackt hat (ICH HASSE DAS!!!) und mich gleich f?r heute ruhig gestellt hat. Im ?brigen muss ich noch zwei mal zum Picksen hin

Tja, mein Wochenende wird dieses Mal ja wieder so richtig aufregend....
9.12.05 13:23


Notlügen

heute bin ich schon das zweite Mal fr?her aus dem B?ro gehumpelt, um meinen Arzt zu sehen. Das zweite Mal ohne Erfolg. Als ich anrief um mich anzuk?ndigen hat seine Sprechstundenhilfe nur m?de gelacht und mir geraten, viel Zeit mitzubringen.
Am Samstag hab' ich mir einen fiesen Hexenschu? geholt. Und das mit knapp ?ber Mitte zwanzig. Seitdem bin ich flei?ig am R?cken eincremen und W?rmflaschen aufw?rmen.
Ich bin sowieso der Meinung, mein Arzt wird mir sagen ich habe zu wenig Bewegung (zw?lf Stunden Office Job), bin ?bergewichtig (jaaaa, aber mein Mann kocht eben so lecker....) und wird mir irgendeine W?rmesalbe verschreiben. Daf?r bin ich dann 10 Euro f?r die Praxisgeb?hr los, hab' zwei Stunden im Wartezimmer gesessen und bin auch nicht schlauer als zuvor. Wobei wir beim Thema w?ren.
Mein G?ttergatte hat mir angedroht mich aus dem gemeinsamen Schlafzimmer zu werfen wenn ich weiter jammere ohne zum Arzt zu gehen. Ich werde also heute Abend meine (in knappen 4 Minuten erstandene) W?rmesalbe auspacken und eine Zusammenfassung meines (imagin?ren) Arztbesuches abliefern. Notl?ge, eindeutig. Wobei f?r mich im Prinzip alle L?gen Notl?gen sind. Grunds?tzlich l?ge ich eigentlich nicht. Wer gibt das schon freiwillig zu? Als ich heute aber meine Arztgeschichte zusammengereimt habe, ist mir erst aufgefallen, wie viele dieser Notl?gen sich schon bei mir eingeschlichen haben. Ich l?ge nicht, wenn mich meine Freundin fragt ob mir ihre neuen Schuhe gefallen. Ich l?ge aber, wenn ich ihr sage, dass es mir nichts ausmacht, wenn ihre Schlaftablette auch mit zum Cocktailtrinken kommt.
Ich l?ge nicht, wenn ich meinem Mann sage, dass er das Beste ist was mir passieren konnte und ja, man sieht inzwischen seinen Sixpack. Deutlich. Ich l?ge aber, wenn ich ihm erz?hle dass ich mit meiner Freundin unterwegs bin die sich im Lauf der Nacht in meinen s??en JuLie verwandelt, der zwar keinen Sixpack mitbringt aber jugendliche Begeisterung f?r jegliche Art von Matratzensport. Und dabei f?hren wir (also jetzt mein Mann und ich) eine offene Beziehung, hei?t ich m?sste eigentlich gar nicht l?gen. Nur im Job l?ge ich nie. Ich feier nicht krank und geb's gleich zu, wenn ich den letzten Kaffee genommen habe ohne die Kanne neu aufzubr?hen. Ich hasse Kollegen, die nie etwas falsch machen. Irren ist menschlich, steh grade f?r deinen Bockmist, versprich es nie wieder zu tun (und tu's dann auch nicht wieder) und gut is.
Jedenfalls sieht mein Alltag nicht ganz so aus wie fr?her. Ich treibe weniger Sport, bin unordentlicher geworden und hab' stolze 15 Kilo mehr auf den Rippen. Daf?r rauche ich mehr und meditiere nicht mehr. Statt Curryreis mit Gem?se gibt es Currywurst mit Pommes.
Ich verspreche mich zu bessern: Mehr Fl?ssigkeitszufuhr, mehr Obst, weniger Stress, fr?heren Feierabend und nur noch einen JuLi nebenher (zwecks der Bewegung(en)).
8.12.05 18:56


Eiszeit

dabei hat dieser Tag so besch...eiden angefangen!!!
Bin (wieder mal) viieel zu sp?t aufgestanden, keine Zeit mehr f?r mein t?gliches, ausgedehntes Fr?hst?ck (Milchkaffee und Zigarette zwischen Schminkspiegel und Bushaltestelle). ICH HASSE DAS!!! Ich bin eben kein Fr?haufsteher. Milch w?re sowieso keine mehr im Haus gewesen. Kaffee auch nicht. Aber ohne bin ich eben noch kein Mensch, und meine "Mitfahrer" im Zug m?gen mich auch nicht so gerne ohne Kaffee.
Mitfahrer sind ?brigens was Feines. Es sind ja sowieso immer die Gleichen, die zur gleichen Zeit auf gleicher Strecke pendeln, und fr?her oder sp?ter kommt man zwangsl?ufig ins Gespr?ch. Inzwischen teilen wir uns die Morgenzeitung und es immer noch Zeit f?r ein T?sschen Kaffee bevor der Zug abf?hrt. Aber ich schweife ab. Also, kein Fr?hst?ck. Der sp?tere Bus ist IMMER voller Sch?ler (ICH HASSE DAS!!!) und kommt ungef?hr zwei Sekunden vor Abfahrt des Zuges am Bahnhof an - also keine Zeit f?r Kaffee und Sprint auf den letzten 100m (ICH HASSE DAS!!!).
Aber - oh Wunder - heute morgen hatte er genug Versp?tung f?r eine Tasse Kaffee INKLUSIVE CROISSANT und Schw?tzchen mit meiner Nachbarin im Franz?sischkurs (s.o., sie pendelt...)
Mein Arbeitstag war erfreulicher- und unerwarteterweise extrem produktiv und ich konnte sogar fr?her gehen und ein paar meiner unz?hligen ?berstunden abbauen. Heute war einer der wenigen Tage, an denen ich gutgelaunt meinen Schreibtisch hinter mir lasse. Anstatt meine Weihnachtseink?ufe habe ich meine Einkaufst?ten mit Milch und Kaffee vollgeladen (Fr?hst?ck f?r morgen), zusammen mit Katzenfutter (meine armen S??en mu?ten sich heute morgen mit Trockenfutter begn?gen und nehmen mir das garantiert noch bis n?chste Woche ?bel).
Die gute Laune hat angehalten bis exakt 5 Minuten nachdem ich die Haust?r hinter mir geschlossen hatte, in freudiger Erwartung eines warmen Abendessen und gem?tlichen Abends auf der Couch. In den 5 Minuten habe ich es geschafft, mich mit meinem Mann zu verkrachen (ICH LASS MICH SCHEIDEN, ICH SCHW?R'S!) und statt leckerem Abendessen gab's T?renknallen und Fl?che. Tja, ich bin ja nicht doof, dann mach' ich mir eben alleine einen sch?nen Abend, ist sowieso schon viel zu lange her. Kino w?r mal wieder nett, und vielleicht ein oder zwei Drinks danach. Nur dass sich die Welt gegen mich verschworen haben muss! Die Auswahl zwischen Harry Potter (in Kino 1-15), einem franz?sischem Film mit Chanson-Einlage und irgendeinem Exorzistenfilm fiel mir nicht wirklich schwer (so deprimiert kann ich gar nicht sein, dass ich in irgendeinen dieser Filme gehe). Dann eben ab in meine ehemalige Stammkneipe. Selbst solo hat(te) frau da immer nette Unterhaltung. Aber was ist da passiert? Pl?tzlich ist das Publikum garantiert noch minderj?hrig (das war aber vor Kurzem, also so vor 5-7 Jahren noch nicht so, da waren sie noch in meinem Alter...) und pl?tzlich komme ich mir ziemlich fehl am Platz vor.
Also ab in die n?chste Bar, in der das Publikum eigentlich immer viel zu alt war. Da bin ich zwar nicht so aus dem Rahmen gefallen, aber so wie geplant sah mein Abendprogramm nicht wirklich aus. Da helfen dann wirklich nur ein zwei Drinks und ein langer Heimweg in der K?lte. Es ist dann wirklich nur bei zweien geblieben. Was bin ich aus der ?bung, wie deprimierend. Aber wenn man so richtig sch?n warm eingepackt ist, mit warmen Gef?hl im Bauch und der Wind schockgefriert Dein Gesicht, das ist das absolut h?chste. S?mtliche unbequeme Gedanken werden gleich mit weggefegt w?hrend Du im Stechschritt durch die Strassen braust.
Jetzt sitze ich also hier und taue langsam wieder auf, werde bestimmt die n?chsten 100 Jahre kein Wort mehr mit meiner schlechteren H?lfte reden und das n?chste Mal wohl statt in meine ehemalige Stammkneipe lieber mit einer Tafel Schokolade und einer Flasche Wein ins Bett gehen. Ist f?r mein Alter ja auch viel angemessener (bring' mir doch mal die Heizdecke, Schatz...)
24.11.05 21:49


was f?r ein beschissenes Wochenende!
20.11.05 22:04


Blogs

Ok, der muss heute noch.
Verwaisterweise habe ich die letzten (ooops, 4!) Stunden damit verbracht in diversen Blogs zu st?bern.

Abgesehen davon, dass ich es nie kapieren werde, wie man die netten Bildchen u.?. auf seine Seite kriegt...ich bin baff.

Vom Strickzirkel ?ber Naturreligionen zu recht expliziten Seiten ist ja wirklich ALLES dabei.

Ich glaube, Tagebuch f?hren ist doch nicht so doof. Auch wenn ich mich selbst lange nicht so gut ausdr?cken kann: Schlie?lich ist dieses Tagebuch ja nur f?r mich und schreiben hilft mir wirklich, meine Gedanken zu ordnen. Immerhin konnte ich mich heute mit einigen Eintr?gen ganz gut identifizieren.

Ich mu? mich nicht schlecht f?hlen, weil mein Leben zum gr??ten Teil aus Arbeit und Couch besteht.
Ich bin auch kein Freak, weil mir Sex riesigen Spa? macht, auch au?erhalb der "g?ngigen" Moralvorstellungen.
Das wu?te ich zwar auch schon vor den Blogs, aber es schadet keinesfalls, nochmal best?tigt zu werden. Au?erdem tut es gut, mit anderen dar?ber zu "reden". Wie gesagt, ist ja meine ehemals beste Freundin inzwischen unter die (Schein)heiligen gegangen und hat ihre gesamte Vergangenheit an der Schwelle des Standesamtes gleich mit abgegeben, zusammen mit ihrem Freigeist und ihrem guten Geschmack.

Ich vermisse die alten Zeiten und habe langsam das Gef?hl, ich werde alt....
19.11.05 22:58


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung